Wir singen gern und mit Freude komm zu uns
Wir singen gern und mit Freude komm zu uns

Unser kfr. angesetzterWanderausflug

Vielen Dank Susanne für den schönen Ausflug.

Du hast es wieder gut gemacht.

Liebe Sängerinnen und Sänger,

 

gestern Abend hatten wir unser erstes virtuelles Chor - Zusammentreffen über ZOOM.

Insgesamt haben 14 Chormitglieder daran teilgenommen. Herbei haben wir uns rege über Zukünftiges und Vergangenes ausgetauscht.

Für Freitag den 8. Mai um 19.30 Uhr ist das nächste Meeting über ZOOM abgesprochen.

Es wäre schön, wenn noch weitere Chormitglieder teilnehmen würden. Hierzu einfach über die kostenlose ZOOM – APP anmelden und freischalten lassen. Wer kein Laptop oder PC mit Webcam und Mikrofon besitzt kann das auch über sein Smartphone tun. Wer mit dem Umgang von diesem neumodischen „Zeug“ nicht so vertraut ist, dem bieten wir gerne Hilfe an.

 

Aktuell ist noch nicht absehbar wann wir uns wieder zu regulären Proben treffen können/werden.

Gerade die Chöre sind von dem Versammlungsverbot, sicherlich mit am Längsten betroffen.

Alle Konzerte und gesellige Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres verboten.

Vom Chorverband wurde den Chören nahegelegt selbst nach Aufhebung der Kontaktsperren den Singbetrieb noch nicht sofort wieder aufzunehmen, gerade um eventuelle Risikogruppen weiter zu schützen.

Deshalb werden wir uns zu regelmäßigen, virtuellen Chormeetings treffen um uns gegenseitig auszutauschen.

 

Frau Schreieck hat aktuell von 2 Liedern stimmenweise mp3 – Dateien erstellt, damit Ihr alle zu Hause schön weiterproben könnt. Ich hoffe jeder hat diese auch bekommen. Falls nicht bitte melden.

Zu den beiden Liedern „Look at the World“ und „Wunder geschehn“ haben wir die Noten gekauft, die von unseren Chormitgliedern Adi und Nicolette den Sound Harmonists gestiftet wurden. Nochmals vielen Dank an die Beiden.

In der kommenden Woche werden uns die Chorsätze auf postalischem Weg zugestellt. Wir werden dann die Originalnoten an die Chormitglieder verteilen. Hierzu bitte eine Übergabestelle definieren und mitteilen, wo ihr die Noten in Empfang nehmen könnt. Also viel Spaß beim üben.

 

Frau Schreieck hat den Vorschlag gemacht andere Chöre für ein Projekt nach der Corona – Krise zu gewinnen.

Wir haben dazu mit dem Vorsitzenden des Chorverbandes Kurpfalz Heidelberg Kontakt aufgenommen.

In den regelmäßigen Rundmails vom Chorverband, die jeden Chorleiter(in) und Vereinsvorsitzenden erreicht, wurden die Vereine darüber informiert, das Chorwerk „Look at the World“ auch mit dem deutschen Text „Schau auf die Welt“ ein zu üben, um dieses Werk dann als Großchor mit vielen Sängerinnen und Sängen bei einer öffentlichen Veranstaltung aufzuführen. (Siehe auch im Anhang „Chorlos“ )

Wir bzw. Frau Schreieck stellen die Einzelstimmen als mp3- Dateien den Chören zu Verfügung.

Wir wollen dann dem Publikum zeigen, dass es die Chormusik noch gibt, auch wenn sie in der aktuellen Situation gar keine oder nur wenig Unterstützung aus Hilfsfonds erhält. Wegen Corona und den dadurch fehlenden Einnahmen kämpfen sicherlich viele Chöre auch ums Überleben.

 

Wir gratulieren nachträglich unseren Geburtstagskindern

 

Jutta Guthmann am 3. April

Monika Hoffmann am 6. April

Karl – Heinz hat euch beim ZOOM – Meeting ein Ständchen gesungen.

Alle Chormitglieder schließen sich den Glückwünschen herzlich an.

 

 

Wie bereits gestern Abend bei der Video – Chorkonferenz angedeutet, möchte ich zum WhatsApp – Chat am 13. März 2020 vom Nachmittag vor unserem letzten Zusammentreffen im Saal des Bürgerzentrums nochmals kurz Stellung nehmen.

 

Ich, als Vorsitzender, dulde keine Anfeindungen und Beleidigungen von Chormitgliedern. Die WhatsApp – Chorgruppe ist eine Plattform für Singwillige und nicht für persönliche Angriffe gedacht. Es sollte sich auf notwendige Informationen zur Förderung des Chorlebens beziehen und beschränken und nicht um Chormitglieder zu vergraulen, die dann u.U. die Proben nicht mehr besuchen oder die Mitgliedschaft in unserem Verein kündigen.

Ich bitte dies zukünftig zu respektieren, ansonsten sehe ich mich gezwungen diejenige(n) aus der WhatsApp – Gruppe auszuschließen.

 

 

Bleibt alle Gesund, habt Spaß bei den Chorproben zu Hause, bis zum nächsten virtuellen Treffen zu dem wieder rechtzeitig eingeladen wird. 8. Mai 19.30 Uhr

Hans-Joerg Becker

Vorsitzender

 

Dies schreibt u.A. der Chorverbandsvorsitzende Herr Ulrich Engelhardt im Rundmail vom 23. April

Chorlos.

Ehrlich gesagt, habe ich auf den ersten Blick mit dieser Überschrift in einer Mail, nicht sofort etwas anfangen können. Spätestens dann aber, als ich weitergelesen habe, hat es klick gemacht. „Chorlos. Was das bedeutet, wissen wir erst seit dieser sonderbaren Zeit, in der wir gerade leben.“

Geschrieben hat die Mail Frau Dr. Corinna Schreieck, Musikdirektorin FDC, Chorleiterin der Sound Harmonists und des Männerchors 1880 Heidelberg-Kirchheim und sie hat sie mit einer Idee verbunden, die den Zusammenhalt und das Zugehörigkeitsgefühl Ihrer Sängerinnen und Sänger zu Ihrem Verein festigen und erhalten soll. Der Grundgedanke ist, dass möglichst viele Chöre ein gemeinsames Lied einstudieren sollen, nämlich „Look at the world“ von John Rutter.

           

Bei der „Singenden Altstadt“, am 26. Juni 2021 werden dann alle Chöre gemeinsam dieses Lied singen. Ich stelle mir gerade vor, was für ein Erlebnis das für alle Beteiligten sein wird, wenn 200 oder gar 300 Sängerinnen und Sänger z.B. in der Heilig-Geist Kirche gemeinsam auftreten!

 

Zum Üben empfehlen sich folgende Aufnahmen

https://www.youtube.com/watch?v=otw_zbhd3gE (hier mit John Rutter als Dirigent und Orchesterbegleitung)

https://www.youtube.com/watch?v=GRk7lT9aPD4 (hier mit Klavierbegleitung, etwas langsamer)

 

Frau Dr. Schreieck hat sich bereiterklärt das Projekt zu koordinieren, sie hat auch die einzelnen Stimmen bereits eingesungen und stellt die Audiodatei gerne zur Verfügung.. Wer also Lust hat mitzumachen, schreibt ihr einfach eine kurze Mail mit den Kontaktdaten, sie wird sich dann bei Ihnen melden (schreieck-hans@web.de) Bitte setzen Sie den Chorverband ins cc (Info@chorverband-heidelberg.de)

 

Hallo alle

 Wie ihr wißt ist wegen der Corona Krise unsere Hauptversammlung ausgefallen.

Wir werden euch wieder informieren wenn sie stattfindet.

Die Faschingssingstunde 2020

Hallo liebe Sangesfreunde

Am 2.12.2019 hatten wir unsere 1. Theaterprobe in der Hebelhalle.

Die Hebelhalle ist Ersatz für den Zwinger der wegen Umbau noch nicht fertig ist.

Liederabend für Männerchöre

Am 21. September veranstaltete die Singgemeinschaft MGV 1880 und der AGV Liederkranz im Bürgerzentrum einen Liederabend für reine Männerchöre.

  • Die teilnehmenden Chöre vom AGV Sängerbund Sandhausen.
  • die Augsburger Sängerfreunde
  • der Männerchor 1864 Frankweiler
  • sowie unsere Singgemeinschaft werden Sie liebe Gäste an diesem Abend mit einem bunten Liederreigen erfreuen.

Alle Chöre brachten einen tollen Reigen von Meolodien und Darbietungen auf die Bühne und das Publikum war sehr begeistert.

Herausragend die Augsburger Sangesfreunde mit ihrem Beitrag "Rock mi". hier der Song.

Am 29.06.2019 beteiligten wir uns beim Stadtteilverein zum Jahresempfang mit beiden Chören

 

Wo?  Im Heimatmuseum HD -Kirchheim

Hier zwei Bilder aus unserem Konzert 15 Jahre Sound Harmonist

<< Neues Bild mit Text >>

<<

Der Harz ließ grüßen!

Vom 26. bis 30. Mai waren die Sänger des AGV Liederkranz und des MGV 1880 wieder mit Freunden und Gönner im Harz. Das Ziel war wie bereits 1998 Wernigerode (1.0). Um 9.00 Uhr hieß es am Sonntag einsteigen in den luxuriösen Reisebus der Fa. Mayer aus Plankstadt.

2. Tag

Der Montag stand ganz im Zeichen der Stadtbesichtigung in Goslar. Von Wernigerode sind es nur wenige Kilometer bis in die alte Kaiserstadt Goslar. Am Parkplatz unterhalb der Kaiserpfalz erwarteten uns 2 Gästeführerinnen zu einer Stadtführung. 

Dann war es wieder soweit zur Weiterfahrt nach Eckertal einem Ortsteil von Bad Harzburg. Mit 3 von jeweils 2 kräftigen Arbeitspferden gezogenen Planwagen fuhren wir durch den Naturpark Harz entlang dem Flüsschen Ecker, über die frühere innerdeutsche Staatsgrenze, heute die Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, nach Ilsenburg.

3. Tag

Für den heutigen Tag stand eine Besichtigung der Stadt Quedlinburg im Programm. Quedlinburg hat eine große Vergangenheit und war der bevorzugte Aufenthaltsort der mächtigen Sachsenkaiser Otto I bis Otto III. Die Gemahlin von König Heinrich I, die heilige Mathilde, gründete 936 ein Damenstift auf dem Schlossberg. Auf dem Schlossberg befindet sich die 1229 geweihte Stiftskirche St. Servatius. Von hier oben liegt einem die Stadt Quedlinburg sozusagen vor den Füßen.

4. Tag

Nach dem Frühstück erwarteten uns 2 Stadtführer zur Altstadtführung in Wernigerode.  Schnell waren wir in 2 Gruppen den Gästeführern zugeteilt und eiligen Schrittes war unsere Gästeführerin, Frau Leander, mit uns durch die engen Gassen der oft zitierten Musterstadt der damaligen DDR, unterwegs. Auch hier steht vieles im Zeichen der vielen Fachwerkhäuser. Besonders sehenswert das Krummel´sche Haus mit der viel verzierten holzgeschnitzten und bemalten Fassade, dem Gadenstedischen Haus am Oberpfarrhof mit dem Hochrenaissance- Erker und dem unterspülten „Schiefen Haus“ einer ehemaligen Teichmühle. Zu allen großen und auch kleinen Sehenswürdigkeiten, an denen man vielleicht ungeachtet vorbei geht, wusste unsere Führerin etwas zu erzählen. Der Marktplatz mit dem alten Rathaus und dem Wohltäterbrunnen bildet zugleich den zentralen Mittelpunkt der Stadt. Hier endete auch unsere Stadtführung.

 

 Dann ging es zurück zum Harzer Schmalspurbahnhof in „Drei Annen Hohne“. Bitte einsteigen – und schon ging die Fahrt los mit dem historischen Dampfzug auf den 1141m hohen Brocken, zugleich die höchste Erhebung in Norddeutschland. Der Brocken galt zu DDR- Zeiten als Horchposten zum Westen. Bei fast wolkenlosem Himmel erreichten wir nach ca. 50 minütiger Fahrt den Bahnhof Brocken. Phantastische Ausblicke boten sich in alle Himmelsrichtungen über den Nationalpark Harz. Noch ein schneller Besuch im Besucherzentrum „Brockenhaus“ um etwas über die Natur, die Geschichte und der Technik auf dem Brocken zu erfahren und schon hieß es wieder Einsteigen zur Rückfahrt nach „Drei Annen Hohne“. Hier stand bereits unser Bus wieder bereit zur Rückfahrt ins Hotel.

5. Tag

Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück dieser Reise hieß es auf zum Ständchensingen für unsere Inge Bucher, die an diesem Tag ihren Geburtstag feierte. Koffer in den Bus verladen und Abschied nehmen von Wernigerode (2.0). trotz des Feiertagverkehrs gelangten wir völlig ohne eine Verkehrsbehinderung zu unserem Zwischenziel nach Bad Hersfeld. Hier nahmen wir in der Klosterschenke unser Mittagsmahl ein. Mit einer kurzen Zwischenrast am Rasthof „Taunusblick“ erreichten wir dann gegen 17.30 Uhr unseren Heimathafen Kirchheim. Ein wunderschöner 5tages Ausflug ging wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Abschließend gilt ein ganz besonderer Dank an den Vorsitzenden des AGV Liederkranz Michael Knüll für die gesamte Organisation und an unseren Fahrer Peter, der uns immer mit einem fröhlichen Spruch auf den Lippen umsichtig chauffierte.

 

 

 

Hallo liebe Sangesfreunde es tut mir leid daß einige Bilder gedreht sind.Das liegt nicht an uns sondern an der Homepage 1+1.

Es soll bis Anfang August geändert werden.

Unsere Hauptversammlung

 

Am 22. März war gut besucht.

Bei den Neuwahlen gab es einige Veränderungen.

  • Zum Schriftführer wurde Adi Schaus gewählt
  • Zur Presserefentin Madlena Marper

Die Berichte gaben Hans Jörg Becker sowie Kurt Jungmann ab.

 

Den beiden, Schrifführer Kurt Jungmann und Pressewart Wolfgang Becker dankte die Versammlung für ihr langjährige gute Arbeit.

 

Unter Verschiedens zeigte Karl-Heinz Becker einige Begleitfilme für unsere Lieder im Konzert.

Die Versammlung genehmicgte alles.

Berichte.

 

 

Das war mal wieder unser Winterball 2019 der allerdings schwach besucht war. Vermutlich hatte auch die Grippewelle eine Rolle gespielt.

Es war ein schöner Abend mit viel Platz zum tanzen.

Unten noch einige Bilder

Am 24.12. sangen wir wieder im Mathilde Vogthaus den Bewohner/Innen einige Weihnachtslieder zur Einstimmung auf den

"Heiligen Abend"

Das ist unsere Beteiligung beim Konzert der Petersingers

Wir haben uns gut vorbereitet

für die "Singende Altstadt 2.0"

am 30. Juni in Heidelberg

wir sangen am Marktplatz um

15:00 Uhr in der Heilig Geist Kirche

Der Erfolg war uns gewiss!

Das Puplikum war begeistert

So schön war es beim Familienausflug

 

Männergesangverein 1880 Heidelberg - Kirchheim e.V.

Mitglied des Badischen Chorverbandes im Deutschen Chorverband

Inhaber der Zelterplakette

Heidelberg- Kirchheim 10. Februar 2018

 

Liebes Mitglied des MGV 1880,

 

zu unserer Jahreshauptversammlung am

 

16. März 2018

 

in unserem Sängerlokal „ Zur Goldenen Rose“ laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Beginn der Hauptversammlung: 20.00 Uhr.

 

Die Tagesordnung lautet wie folgt:

 

  1. Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden

  2. Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017

  3. Geschäftsbericht für das Jahr 2017

  4. Kassenbericht für das Jahr 2017

  5. Aussprache zu den Berichten

  6. Bericht der Kassenprüfer

  7. Entlastung des Hauptkassiers

  8. Entlastung der Vorstandschaft

  9.  Verschiedenes


Das war die Tagesordnung unserer Hauptversammlung die harmonisch verlief.

Wir wollen uns für die Zukunft rüsten und wünschen viele Mitgestalter.

Seit ihr bereit??

 

Hier das neueste vom Winterball 2018

 

Pünktlich um 20:00 Uhr begann unser Winterball mit Musik

Danach waren die Sänger und Sängerinnen gefordert.

Mit Ehrungen ging es weiter für treue Sänger/Innen.

Eine weitere Ehrung gab es für Dieter Schmidt, denn er wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Für alles andere lassen wir wieder Bilder sprechen.

Anschließend wurde getanzt bis nach Mitternacht.

Unser Adventskonzert in der Petruskirche in HD-Kirchheim war ein voller Erfolg.

Alle waren begeistert von den Darbietungen beider Chöre.

 

Vielen Dank für Eueren Besuch.

 

Programmfolge

 

  • Alta trinita beata aus Italien (15Jh.)
  • Oh when the Saints Gospel
  • Satz: Peter Schur
  • If you`re happy Gospel
  • Satz: Robert Sund
  • Chestnuts Roasting on a Open Fire Mel Tormé und Robert Wells
  • I will sing to the Lord Donya Brockway;Arr. Helen Bousfield
  • Wir sind Gottes Kinder
  • Dieter Falk aus dem Pop-Oratorium „Luther"
  • Hallelujah Leonard Cohen
  • Hymnus (Jauchzet dem Herrn) Friedrich Silcher (1789 – 1860)
  • Sanctus Friedrich Silcher (1789 – 1860)
  • Friede der Nacht Ludwig van Beethoven Satz: J. Dantonello
  • The Lord of the Dance trad. aus Irland, Satz: M. Bühler
  • What Child is This Anonymus, Text: C. Dix
  • Shine on me Gospel
  • Let my light shine bright Spiritual, Satz: Lorenz Maierhofer
  • Deck the Halls trad. aus England
  • Arr. Ralf Schnitzer
  • Ehre sei Gott in der Höhe Friedrich Silcher
  • Satz: J. Donatello
  • Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit Reinhard Grieshaber
  • Fröhliche Weihnacht trad. aus England Satz: L.Baumann
  • In dulci jubilo traditionell
  • Kommet, ihr Hirten Satz: Dietrich Schuberth
  • O du fröhliche Satz: L. Maierhofer
  • Let us go in peace John Rutter (*1945)

 

 

 

Am Sonntag den 5.11.2017 waren wir eingeladen zum Besinnungstag der Diakonie Pfalz

Freude erleben – weitergeben“

Unter diesem Motto stand der 60. Besinnungstag der evangelischen Suchthilfe Diakonie Pfalz. Von der ersten „Ein-Mann-Beratungsstelle für die gesamte Pfalz entstand seit der Gründung im Jahre 1957 ein Netzwerk mit vielen Fachberatungsstellen. Hier wird ein breitgefächertes Angebot für differenzierte Suchthilfe angeboten. Es gibt viel Grund zur Dankbarkeit und zum Feiern.

Der Feiergottesdienst in der Klosterkirche Neustadt umrahmten die Sound Harmonists wie bereits im vergangenen Jahr. Zur Einleitung des Gottesdienstes sangen die Sound Harmonists unter der Leitung von unserer Chorleiterin Dr. Corinna Schreieck „

  • I will sing to the Lord“. Nach der Predigt durch Pfarrerin Sabine Jung sang der Chor ein Lied aus dem Luther- Oratorium „
  • Wir sind Gottes Kinder“ von Dieter Falk nach dem Text von Michael Kunze. Hernach folgte die Amtseinführung der neuen Referatsleiterin der Suchtkrankenhilfe Anette Schilling. Zum Abschluss des Gottesdienstes sangen die Sound Harmonists den Choral von John Rutter
  • „Let us go in peace“.

Nach einer kurzen Pause setzte sich die Veranstaltung im großen Saal des Klosters fort. Mit den Gospels

  • „If you are happy“ sowie
  • „Let my light shine bright“ und
  • „Shine on me“ wurden die Teilnehmer auf das Motto des Besinnungstages „Freude erleben – weitergeben“ eingestimmt. Abschließend sang der Chor mit Solist Peter Becker
  • „The Lord oft he Dance“ und
  • „Hallelujah“ von Leonard Cohan.

 

 

 

 

Am Samstagabend

waren wir bei der Partnerstadtzusammenkunft Heidelberg und Kumamotu /Japan. Wir verschönten den Abend mit Liedern:

  • Der Sommer ist da (japanisches Volkslied) auf deutsch und japanisch
  • Wochenend und Sonnenschein
  • Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren
  • Lorelei
  • Wir machen Musik
  • Aint`t she sweet

Nach dem vielfachen Wunsch sangen wir noch

  • " Have a nice Day"

Das sind Bilder unseres Aktivenausfluges nach Rastatt. Interessant und lustig wie ihr sehen könnt.

 

Ein Dank gilt wieder unserer Susanne für die Auswahl, sowie der Vorstandschaft für das tolle gespendete Frühstück.

Das war unsere Hauptversammlung

Das war Fastnacht bei den Schafsköpfen 2017

 

Unser Aktivenausflug ins Elsass am Sonntag, 18.09.16

 

Um 09:00 Uhr war Abfahrt am Kerweplatz

 

dann gab es Frühstück im Grünen mit Regen aber unter einem guten Unterstellplatz danach war Abfahrt nach Saverne

um 12:15 Uhr Stadtführung in Saverne wieder im Regen.

danach um 13:45 Uhr Fahrt nach Arzviller zur kommentierten Rundfahrt im Ausflugsboot am Schiffshebewerk, davon haben wir ein paar Bilder unten.

gegen 16:15 Uhr Rückfahrt mit Stopp zum Abendessen in Roeschwoog

 

20:00 Uhr Rückfahrt

 

21:30 Uhr Ankunft in Kirchheim

Unser Familienausflug nach Kirchberg in Tirol hier einige Bilder

Unser Konzert war ein voller Erfolg

Das Publikum war so begeistert daß wir erst nach 2 Zugaben von der Bühne durften.

Vielen Dank.

 

Hier waren wir in der Nudelfabrik bei unserer Chorleiterin.

Hier etwas vomn unserem Ausflug nach Mainz.

Vielen Dank für die gute Organisation liebe Susanne!

Wenn sie noch mehr über uns erfahren möchten z.B aus der Vergangenheit, dann klicken sie oben auf "weitere Homepage"

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webmaster Karl-Heinz Becker.